Ich versuche mein bestes

Ich versuche mein bestes. Leider ist es nicht so einfach. Der erste richtige Streit mit meiner Schwester wo wir keinen Punkt zur Einigung finde und das nach 26 Jahren. Ich sage mir selber das Leben ist so kurz. Aber ich kann das nicht einfach unter den Teppich kehren. Wenn da nur etwas von ihr kommen würde wäre doch alles gut. Aber sie distanziert sich immer mehr und entfernt sich von der Familie. Ich möchte nicht die sein die ankommt die sich meldet die Lösungen sucht obwohl sie den misst gebaut hat. Daher bin ich sehr nachdenklich. Ich kämpfe aber gegen an ich mache viel Meditation und Achtsamkeitsübungen. Trainiere in meinem Glücklichsein-Heft. Aber ist natürlich ein großer Punkt aufein mal nach 26 Jahren nichts mehr von seiner Schester zu hören. Etwas so wie Liebeskummer. Ich habe angst das es nie mehr so wird wie früher. Wir waren wie Susi und Strolch wie Max und Moritz einfach wie Zwillinge. Aber wenn ich jetzt ankomme und es unter den Teppich kehre, klar haben wir dann kürzer Stress aber es wird von meiner Seite aus niemals mehr so sein wie es war. Denn dieser Vertrauensbruch von ihrer Seite der war der war viel zu groß.

Advertisements